Johann ENDER

Vienna 1793 - 1843 Vienna

Paris and Menelaos

signed and dated: Joh. Ender 1812

pen and brown ink, brown washed, 35,3 x 46,4 cm

Provenance: Collection Captain Shaper (1853) – Benjamin Wolff (Lugt 420), blindstamp

In der Albertina, Wien, befinden sich mehrere mythologische Zeichnungen aus der römischen und griechischen Geschichte, die jedoch aus der Zeit nach der Akademie stammen. Sie zeigen nicht mehr diese starke Dynamik.

Johann Ender studierte ab 1807 an der Wiener Akademie (bei Hubert Maurer, J. B. Lampi, Franz Caučig). Ender wurde auch von diesen Künstlern während seines Studiums beeinflusst – vor allem aber von Franz Caucig. Stilistisch erinnern diese Figuren in ihren übertriebenen Bewegungen und grafischen Bearbeitungen an Werke von Heinrich F: Füssli, dessen Stil durch seine Graphiken  weit verbreitet war.

price: 9.800 €